Aus der Anfangszeit des Buchdrucks

Aus der Anfangszeit des Buchdrucks
Ein Buch herzustellen mit den Mitteln, die Johannes Gutenberg im 15. Jahrhundert zur Verfügung standen, ist gar nicht so einfach. Unser Autor Ingo Cesaro hat zusammen mit dem Maler Robert Reiter anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Gruppe einen dreitägigen Kurs beim BUND in Untersiemau abgehalten. Im Hochdruck, dem ältesten Druckverfahren, wurden die Texte hergestellt - verkürzt gesagt: zuerst wurde gedichtet, dann die losen Buchstaben zu Text zusammengefügt, schön ausgerichtet, mit dem Farbroller gedruckt und mit Klammern an Wäscheleinen zum Trocknen aufgehängt. Für die Grafiken wurde der Tiefdruck gewählt, der recht aufwendig und zeitintensiv ist - d. h.: von Bildmotiven seitenverkehrte Kopien herstellen, mit durchsichtiger Folie bedecken, die Konturen der Bilder in diese Folie ritzen und in kleiner Auflage drucken, da sich die Folie schnell abnutzt. Zum Schluss dann die einzelnen Blätter von Hand zu Büchern binden.
Ingo Cesaro 1Ingo Cesaro Eine schöne LeichIngo Cesaro 30 Jahre AmortisationIngo Cesaro Aus dem Schatten der Engel

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen