Signierstunde mit Marie-Sophie Michel in Leipzig

Signierstunde mit Marie-Sophie Michel in Leipziglbm19 IMG 1080 150
Gut gelaunt signierte Autorin Marie-Sophie Michel während der Leipziger Buchmesse LBM19 ihre Bücher und hat sichtlich Spaß im Gespräch mit einer Leserin ihres Buches. Die Novelle Dreißig Briefe an den Sommer hat die Münchnerin, die eigentlich aus Paris stammt, nach Einträgen in den Trauer-Blog der Süddeutschen Zeitung geschrieben. Das Buch handelt im Kern von der Bewältigung eines großen Verlustes, aber es ist vielmehr als das: eine - überwiegend in Süditalien spielende - Reise in die Gegenwart und zu sich selbst. Ein trauriges Buch? - Mitnichten, wie das Foto der fröhlichen Autorin auf unserem Stand auf der Leipziger Buchmesse zeigt.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen