————————————
Welt(tag) der Poesie
————————————
 

Möricke – im Märzen heute

Das blaue Band das
der Frühling flattern lässt
wind ich seit Kindertagen mir
um die Stirn wenn im Märzen
der Bauer die Rösslein nicht
anspannt die Kinder nicht
mehr Murmeln spielen.

Sitze im aschfahlen Licht
atme Abgas rasender Karossen
dicht an dicht auf
ausgebauter Schnellstraße
horch – von fern durchbricht
ein Jet die Schallmauer

zu meinen Füßen blühen
Veilchen gegen meine Trauer.

 

Gila Gordon
Gespür für Glück

 

 

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen