Ingo Cesaro und der Haikuraxacum

Ingo Cesaro und der Haikuraxacum
Ingo Cesaro
hat Anfang Februar im Rahmen des Projekts "Kronach leuchtet" zusammen mit Sascha Töpfer aus Berlin eine sehr originelle Idee umgesetzt. Im Schaufenster der ehemaligen Marien-Apotheke konnten Interessiertein ein Mikrofon pusten und auf einer großen Leinwand war dann zu sehen, wie die Schirmchen einer Pusteblume entsprechend fortgeweht wurden. Jedem Samen war eine Zeile zugeordnet und aus den fliegenden Schirmchen entstanden beim Landen zufällige Haiku. Das Projekt fand einen gewaltigen Anklang, teilweise betrug die Wartezeit fürs Pusten 30 Minuten. Ein sehr gelungenes und erfolgreiches Projekt, dass Töpfer und Cesaro nun auch auf den Laptop übertragen haben, um es auch an anderen Orten weiterzuführen.
Ingo Cesaro 1Ingo Cesaro Eine schöne LeichIngo Cesaro Aus dem Schatten der Engel

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen