Direktor Fujita, Chef einer Geldwaschfirma der Yakuza in Yokohama, sammelt moderne europäische Kunst und hat ein Faible für den Maler Piet Mondrian, auch wenn sich die meisten der begehrten Objekte im Besitz des Haager Gemeentemuseums befinden.
Klaus Esbeck, Aikido-Fan, lebt als Übersetzer für Deutsch und Niederländisch in Kamakura und arbeitet für eine Textagentur, die häufig Aufträge von Import-/Export-Firmen aus Yokohama bekommt. Und er plant einen Deutschland-Urlaub in der Rhön.
Shibata-san, Esbecks Nachbar, pensionierter Abteilungsleiter des Innenministeriums, ist ein geschätzter Hobbymaler, der Mondrian verehrt - und kopiert.
Direktor Fujita hat einen Auftrag für Shibata-san. Der Kunststation Kleinsassen in der Rhön steht ein großer Auftritt bevor. Und in Japan wird eine skelettierte Leiche gefunden.

"Reisbällchen für den fliegenden Holländer ... ein Buch, das man gerne liest, denn die Helden sind sympathisch, essen und trinken gerne und gut, und die Bösewichte sind so richtig kaltblütig. Ein gemütlicher Krimi zum Genießen ... eine gelungene Kombination aus spannender Story und Kulturreport."
(Birgit Maaß, taz)

"Wenn euer Buchhändler es nicht vorrätig hat, dann lasst es euch bestellen. Dieter Kassel meint, es lohnt sich."
(Dieter Kassel, Radio Fritz)

Jürgen Ebertowski
Esbeck & Mondrian
Kriminalroman
185 Seiten, Broschur
éditions trèves
ISBN 978-3-88081-216-1

Preis: 9.80 EUR
Anzahl: 
Copyright MAXXmarketing GmbH
JoomShopping Download & Support
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen